AMRS |  OE1 |  OE2 |  OE3 |  OE4 |  OE5 |  OE7 |  OE8 |  OE9 |  ÖVSV-Dachverband     

OM Pfarrer Anton Marterer OE6MAG - SK

25. Februar 2014; Klaus Mayr - OE6MY

Am 16. Februar 2014 hat OM Anton „Toni“ Marterer, OE6MAG für immer QRT gemacht.

OM Toni, Jahrgang 1919, stammte aus St.Ruprecht bei Weiz. Er wurde im zweiten Weltkrieg zum Funker ausgebildet, später sollte  die Morsetelegrafie seine Lieblingsbetriebsart im Amateurfunk werden.

Nach einer schweren Verwundung in den Kämpfen um Monte Cassino war für Anton Marterer der Kriegsdienst zu Ende. Im Jahr 1948 wurde Anton Marterer zum Priester geweiht und war lange Jahre Pfarrer in Spital am Semmering, wo er am Ende seiner aktiven Zeit als Seelsorger zum Ehrenbürger ernannt wurde. Nach seiner Emeritierung im Jahre 1992 übersiedelte OM Toni nach Weiz und richtete neben der Taborkirche seine Kurzwellenstation ein. Bei unseren Klubaktivitäten war OM Toni mit seiner humorvollen und umgänglichen Wesensart  immer willkommen und allseits beliebt. Er war auch begeisterter Angler und bei so manchem Field-Day brachte er seinen Fang zum Grillen mit.

Im Jahre 2006 übersiedelte OM Toni ins Priesterheim nach Graz, wo er seinen geliebten  Amateurfunk letzlich nicht mehr ausüben konnte.

Seine vielen Funkfreunde und wir in der Ortsstelle Weiz des ÖVSV werden OM Toni immer in freundschaftlicher, liebevoller Erinnerung behalten.

OE6MY, Ortsstelle Weiz ADL 605, im Februar 2014
 

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei  Impressum